Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/fenixmaccin

Gratis bloggen bei
myblog.de





And there it begins...

Und so nahm es seinen Lauf. Die erste Frage die sich manche wahrscheinlich stellen werden, ob man mich kennt oder nicht, wird vielleicht sein. Warum dies hier und warum sieht es so billig gemacht aus? Tja. Kann ich euch ganz einfach beantworten. Zumindest letzteres. Da ich keinerlei Erfahrung im Webdesign habe, habe ich mich dazu entschlossen ersteinmal etwas stehen zu haben und mich dann damit zu beschäftigen wie ich es verbessern kann. Und zu der Frage warum das alles überhaupt. Tja. Manchmal geschehen Dinge im Leben die aufgrund der Art und Weise wie sie ihren Laufe nehmen uns selbst vor die Frage stellen: Wenn es einen Gott gibt, was denkt er sich bei dem was er tut? Ich habe einfach beschlossen meine Gedanken zu Papier zu bringen. Ich weiß noch nicht worum sich dieser Blog drehen wird. Vielleicht einfach um meine Gedanken, vielleicht das neuste in der Politik. Vielleicht erhalte ich ja auch von irgendjemandem der dies hier liest Anregungen. Fürs erste werde ich einfach ein Thema aufgreifen das ich vielleicht häufiger aufgreifen werde: Zwischenmenschliche Beziehungen. Ich selbst habe wenig Erfahrung darin wie sie aus sehen wenn sie sehr lange Zeit erfolgreich verlaufen, sondern mehr darin wie es ist jemanden zu betrachten, ihm Nahe zu sein und doch zu wissen... du wirst immer ein Beobachter bleiben, jemand an den man sich wendet wenn man ein Problem hat, wenn man Hilfe braucht. Aber nie jemand bei dem man Geborgenheit oder Zärtlichkeit sucht. Wird vermutlich an meinem "hervorragendem" Aussehen liegen. (Ich hoffe die Ironie ist deutlich geworden). Und nun bereite ich mich seelisch darauf vor arbeiten zu gehen. Es ist schon erstaunlich, hat man Arbeit beschwert man sich darüber, hat man keine ebenso. Oder man weiß wie man das System mit größter Effizienz dazu benutzen kann größstmöglichen Nutzen daraus zu ziehen mit dem kleinstmöglichen Aufwand. Ich mag meine Arbeit eigentlich, aber Wechselschicht ist die Hölle. Mal Nachtschicht und danach Frühschicht ist wirklich Tortur für den Schlafrythmus. Schlafen... sollte ich vielleicht auch noch...

4.8.07 17:37


And the show goes on...

Zweiter Tag, zweiter Eintrag. Einen Tipp gebe ich jedem der dies liest. Nachtschichten sind nicht sehr gesund. Man arbeitet Nachts und schläft am Tag. Hallo Sozialleben, es war schön dich gekannt zu haben. Und man bekommt wenig von dem schönen Wetter mit, was momentan herrscht, zumindest hier in Recklinghausen. In den letzten Jahren befanden sich ja die alten Comichelden wieder auf dem Vormarsch und seid letzter Woche reihen sich in diesen Vormarsch nach den X-Men, Fantastischen Vier, Superman, Spiderman und wie sie alle heißen nun auch die Transformers ein und man siniert über die gute Alte Zeit. Wenn ich meinen Optimus Prime der ersten Stunde behalten hätte wäre er nun bestimmt wieder richtig viel wert. Doch wer kann schon ahnen, dass wirklich alles sein Revival erhält. Ich warte nur darauf, dass Captain Planet wieder aktuell wird. Erstaunlich, dass ich seid jener Zeit als die Serie im Fernseh lief und für den Umweltschutz geworben hat, dem fernhalten von radioaktioven Energieformen und der gleichen so wenig geschehen ist. Im Gegenteil wir verpesten die Luft noch schlimmer, doch nicht Kraftfahrzeuge, Industrie oder Energiegewinnung ist schuld daran, nein der Schiffsverkehr. Er expandiert so weit, dass er in einigen Jahren der größte Luftverschmutzer weltweit wird und hier habe ich noch von keiner Regierung Vorschläge gehört, wie man dieses Problem beheben könnte. Wahrscheinlich gibt es hier einfach nicht genug Steuern zu holen wie dies bei den Kraftfahrzeugen der Fall ist...
5.8.07 16:40


Auf zwei folgt drei

Tja. Aus der kleine Idee ein Weblog zu starten ist ja nun etwas geworden. Zumindest seid den letzten drei Tagen. Heute ist mein Vater aus der Türkei zurück gekommen, von der Montage. Und ein Gespräch mit ihm lässt mich darüber nachdenken ob Liebe etwas schönes ist. Manche werde nun den Kopf schüttelt und sich selbst fragen wie ich denn auf die Idee kommen könnte, dass Liebe etwas nicht schönes ist. All jene die gerade verliebt sind oder eine intakte Beziehung führen werden so denken, alle die jedoch schon einmal eine von ihrer Seite aus nicht gewollte Trennung durchgemacht haben werden meine Worte glaube ich sehr gut verstehen könne. Ich habe nun schon das wiederholte mal festgestellt wie aus Liebe plötzlich Hass werden kann und muss dazu zugeben, daß ich auch selbst schon einmal durch genau diese Situation gegangen bin. Heute kann ich sagen, es schmerzt zwar noch, aber hassen tue ich dafür niemanden mehr. Es ist mir in gewisser Hinsicht gleichgültig geworden. So wie mir vieles gleichgültig geworden ist. Nun gut, was gibt es heute noch zu erzählen? Eine Lektion des Lebens: Bist du in etwas fahrendem, was nicht so fährt wie es soll und bewegt es sich dabei auf Schienen, dann ziehe sofort die Notbremse, egal in welcher Art und Weise. Oder ziehe die Handbremse, leg einen niedrigen Gang ein. Egal was du tust, sorge dafür daß du stehen bleibst. Das gleiche gilt auch für Maschinen die etwas ungewohntes tun, lieber einmal zu viel etwas stoppen, als einmal zu wenig. Kommen wir zu etwas ebenso wechselhaften wie menschlichen Beziehungen. Das Wetter. Es ist erstaunlich wie ich, als ich heute Rasen gemäht habe geschwitzt habe und nun, wenn ich aus dem Fenster sehe dicke Regenwolken erblicke. Ob wir je wieder einen klar abgegrenzten Sommer oder einen deutlich spürbaren Winter haben werden? Nun ja ich denke wir alle werden es in den nächsten Jahren erfahren und dann wissen. Ich sage dann mal: Bis morgen...
6.8.07 19:35


Alte Erinnerungen

Ich grüsse all die Leser da draußen Was bei meinen Statistiken nicht gerade viele sind. So also zum nächsten Thema. Alte Erinnerungen. Ich komme darauf weil ich mir gerade im Kino den Film Transformers angesehen habe und sagen muss... klasse Film. Viele werden in ihm zwar wieder das typisch Hollywoodmässige Patriotismusgetue sehen, aber von den Effekten her einfach nur Klasse. Ich erinnere mich daran wie ich als ich kleiner war mit meinen Transformers gespielt hatte. Ich hatte eigentlich recht viele davon. Mal sehen ob dieses Spielzeug nun mit dem Film seinen Revival feiert. Sie haben zumindest Optimus Prime ziemlich dicht an der Comicvorlage gehalten. Zu dem Film an sich möchte ich aber gar nicht zu viel sagen, schaut ihn euch am besten selbst an, um euch ein Urteil darüber zu bilden. Die Sychronstimme von Optimus Prime finde ich aber schonmal richtig gut. Nach diesem Film bekomme ich große Lust auf den Dachboden zu gehen und meine Transformers noch mal anzusehen und ich trauere meinem Optimus Prime hinterher den ich verkauft habe. Tja, manche Dinge sollte man vielleicht doch aufheben, auch wenn man eigentlich nicht weiß wofür, denn irgendwann werden Themen aus der Vergangenheit wieder aufgenommen. Also, vergesst nie das Kind in euch, so far ~ The Poet
7.8.07 20:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung